Reiten rund um das Goldgräberdorf Hunding

Tagelang raus in die Natur, nur das Rauschen des Baches, das Knacken eines Zweiges und das Hufgetrappel sind zu hören!
Kein Stress, keine Hektik, kein Zeitdruck!
Dies und vieles mehr beschreibt, was einen Wanderreiter antreibt.

Früher reisten nur Wohlhabende und Adelige zu Pferd. Heute steht es zum Glück jedem Offen! Denn schade wäre es, wenn die atemberaubenden Wanderreitwege, rund um das Goldgräberdorf Hunding, nur einer handvoll Ausgewählten zugänglich wäre. Der wunderschöne bayerische Wald wird oft auch gerne als bayerisches Kanada betitelt. Es lohnt, sich davon selber zu überzeugen! Sattelt eure Pferde und fordert einfach die Infobroschüren mit allen gut ausgeschilderten Wanderreitwegen rund um Golddiggertown Hunding an!

ritt2 098          ritt2 139

Die Gemeinde Hunding liegt am Knotenpunkt zweier überregionaler Reitwanderwege. Der Weg Nummer acht führt vom Donautal in den Nationalpark Bayrischer Wald, Nummer fünf kreuzt auf der Route von Deggendorf nach Österreich. Insgesamt erstrecken sich die Routen über sieben Landkreise bis in die Nachbarländer Tschechien und Österreich.

ritt2 149          ritt2 147

Besuchen Sie das Tourismusbüro Lallinger Winkel für weitere Informationen.

 

Drei gut ausgeschilderte Reitwanderwege der Gemeinde Hunding:

„Goldgräbersteig“

„Zu den Bärenfallen“

„Zum kleinen Rachel“