Mitteilung für Pferdehalter

In Bayern sind bereits mehrere Fälle der Infektiösen Pferdeanämie-Blutarmut (EIA) aufgetreten. Noch gibt es keine diesbezüglichen Probleme im Landkreis. Für uns als Veranstalter des Goldgräberfestes hat dies allerdings bereits Auswirkungen. Betroffen sind diejenigen Besucher des Goldgräberfestes, die mit Pferden angemeldet sind. Das Veterinäramt Deggendorf hat sich veranlasst gesehen, gegenüber dem Veranstalter tierseuchenrechtliche Maßnahmen anzuordnen.

Wir wurden angewiesen, von allen am Goldgräberfest teilnehmenden Pferden Aufzeichnungen zu machen und nach dem Fest dem Veterinäramt vorzulegen. Wir möchten ausdrücklich betonen, dass es sich um eine Vorsichtsmaßnahme handelt, die sicherlich auch im Sinne der Pferdehalter ist. Um die Aufzeichnungen machen zu können, haben wir das beigefügte Formblatt entworfen. Es wird auch allen angemeldeten Pferdehaltern per E-Mail übermittelt. Wir bitten alle Pferdehalter, das Formblatt auszufüllen und vor dem Fest per Mail zurückzusenden. Damit würden auch Wartezeiten bei der Ankunft in Hunding vermieden.

Die Hundinger Goldgräber bitten um Verständnis für diese Aktion. Sie muss aber sein. Sollten wir uns weigern, könnten haftungsrechtliche Probleme auf uns zukommen, was sicherlich auch die treuen Besucher unseres Festes nicht wollen.

Wenn Sie aufgrund dieser Aktion trotz bisheriger Anmeldung nicht mit dem Pferd kommen wollen, bitten wir um Mitteilung.

Howdy
Hundinger Goldgräber

 

→ Formblatt als Word-Dokument zum Download

→ Formblatt als PDF zum Download